Zum Inhalt springen
Glückliche Finalistinnen: Julia Schenk (links) und Antonia Kropf, beide vom TV Rehau

Schenk bayerische Meisterin, Kropf Zweite

Beim Verbandsentscheid der diesjährigen Mini-Meisterschaften in Thannhausen lief es für die vier Starter aus dem Kreis Hof hervorragend. Julia Schenk (Rehau) trumpfte dabei groß auf: Sie holte sich mit nur einem Satzverlust souverän den ersten Platz in der Altersklasse III und durfte als bayerische Meisterin anschließend sogar noch um die Teilnahme am Bundesfinale mitspielen. Dort unterlag sie zwar der Siegerin der Altersklasse II, freute sich aber riesig über ihren Erfolg. In der Altersklasse I stand Antonia Kropf (Rehau) ebenfalls im Endspiel, musste sich jedoch nach vier packenden, engen Sätzen geschlagen geben. Auch sie darf über ihren zweiten Platz stolz sein. Nina Schneider (Oberkotzau) und Lukas Färber (Stammbach) zeigten sich ebenfalls in guter Form, schieden aber nach der Vorrunde aus.